Erdtopfpresse INOX (20X40)

124,00  (inkl. MwSt)

20 Ballen à 40 mm mit 6 mm Aussparung für den Samen.
Robuste Konstruktion aus rostfreiem Stahl.
Vollständig in Belgien hergestellt.

Kategorie:

Beschreibung

 

Die Erdtopfpresse aus Edelstahl (20X40)

Die Erdtopfpresse aus Edelstahl (20X40) ist ein Werkzeug, mit dem du selbst kräftige Setzlinge (Gemüse, Blumen…) herstellen kannst. Dank der Erdtopfpresse aus Edelstahl brauchen Sie keine Töpfe mehr, denn sie ist ökologisch und ökonomisch!

20 Ballen à 40 mm mit 6 mm Aussparung für den Samen.
Robuste Konstruktion aus Edelstahl.
Vollständig in Belgien hergestellt.
Die Verwendung einer rostfreien Erdtopfpresse (20X40) hat viele Vorteile, anstatt bereits vorgezogene Pflanzen zu kaufen:

Die Kosten sind geringer,
Die Sortenauswahl ist nicht eingeschränkt,
Sie können den Zeitplan für die Produktion selbst bestimmen.
Es gibt verschiedene Methoden, um Pflanzgut zu produzieren. Die Erfahrung zeigt, dass die beste Lösung mit gepressten Wurzelballen erzielt wird. Diese professionelle Technik ist dank der manuellen Ballenpressen nun auch für den Hobbygärtner zugänglich.

Wie geht man dabei vor?

Es ist nicht ratsam, Gartenerde zu verwenden, wenn Sie Ihre Setzlinge unter Dach und Fach bringen. Sie ist nicht leicht genug und könnte Insekten und Krankheiten enthalten, die Ihre Keimlinge töten könnten. Aussaaterde erhalten Sie in Gartencentern. Sie bietet eine gute Wasserspeicherung und erleichtert gleichzeitig die Drainage und die Luftzirkulation. Es ist auch möglich, sie selbst herzustellen. Das Verhältnis der richtigen Mischung für Aussaaterde finden Sie hier.

Anfeuchten der Anzuchterde
Bewässern Sie die Anzuchterde. Drücken Sie einfach eine Handvoll Blumenerde aus; der ideale Feuchtigkeitsgrad ist erreicht, wenn die Wassertropfen zwischen den Fingern durchsickern.

Befüllen der Erdtopfpresse
Führen Sie die Klutenpresse mehrmals senkrecht in die angefeuchtete Mischung ein.

Am besten an den Wänden entlang bis zum Boden des Behälters.

Die Presse ist gefüllt, wenn zwischen den oberen Zwischenräumen Erde oder Wasser erscheint. Zu diesem Zeitpunkt streichen Sie das überschüssige Material am Rand Ihres Gefäßes glatt.

Austreiben der Klumpen
Stellen Sie die Erdtopfpresse in den Anzuchtbehälter.

Ziehen Sie die Griffe leicht an, während Sie die Form herausnehmen. So wie sie aus der Presse kommen, sind die Klumpen getrennt. Es kann jedoch vorkommen, dass sich einzelne Ballen berühren. Um eine allzu ungeregelte Wurzelbildung zu vermeiden, ist es gut, zwischen den einzelnen Reihen von Wurzelballen ausreichend Platz zu lassen.

Aussaat
Es ist kein Problem, alle großen Samen von Hand in die Aussparungen der Klumpen zu legen. Für kleine (bis zur Samengröße eines Rettichs) oder sehr feine Samen (Begonien bis zu 100.000 Samen pro Gramm) verwendet man eine kleine Pflanzschaufel und einen einfachen Trick:

– Legen Sie die Samen in eine Sepiaschale oder auf ein Blatt Papier.

– Berühren Sie den ausgewählten Samen, bis er haften bleibt.

– Legen Sie den Samen in die Vertiefung und drücken Sie ihn leicht an, um einen guten Kontakt mit der Erde zu gewährleisten.

Die Pflege
Um kräftige Setzlinge zu erhalten, sollten Sie auf folgende Faktoren achten:

Wasser: Wenn die Wurzelballen unmittelbar nach ihrer Herstellung ausgesät werden, ist ihr Wassergehalt normalerweise für die nächsten Tage ausreichend. Die Bewässerung erfolgt direkt auf die Klumpen mit einer Sprühflasche oder einem feinen Apfel (eine grobe Bewässerung löst den Klumpen auf und ertränkt das Saatgut).
Optimale Keimtemperatur: Es ist wichtig, die Temperaturen einzuhalten, die als optimal für einen guten Feldaufgang gelten! Gruppieren Sie daher die in Kultur genommenen Arten nach ihren jeweiligen Bedürfnissen.
Wärme und Licht: Sie können Ihre Sämlinge vor einem Südfenster platzieren. Aber Vorsicht: Die Sämlinge erhalten nur einen Teil des Lichts, das sie im Freien bekommen würden. Auf der Fensterbank erhalten sie zu viel Wärme und zu wenig Licht, was sie verkümmern lassen könnte. Man sagt dann von diesen Sämlingen, dass sie “gesponnen” haben.
Versuchen Sie, Ihre Sämlinge kühl zu halten, zwischen 15 und 18 °C, um ein langsames Wachstum zu fördern. Achten Sie bei Sämlingen, die auf Fensterbänken platziert werden, auf Frost. Sie können eine Decke zwischen das Fenster und Ihre Sämlinge legen, um diese nachts warm zu halten.

Schließlich können Sie auch Neonröhren oder Leuchtstofflampen verwenden, um Ihre Setzlinge zu beleuchten. Stellen Sie Ihre Setzlinge trotzdem in die Nähe eines Fensters, damit sie künstliches UND natürliches Licht nutzen können. Achtung: Lassen Sie das Licht nicht ständig eingeschaltet, denn auch Pflanzen brauchen ihren Schlaf.

Überwachung der Anpflanzung
Das Pflanzen in gepressten Wurzelballen ist so aufregend, dass Sie leicht die Kontrolle über Ihre Kulturen verlieren können. Daher ist es ratsam, die wichtigsten Elemente sorgfältig zu notieren: Herkunft des Saatguts, Aussaatdatum, benötigte Menge an Pflanzen, Auflaufrate usw. So kann Ihre Gartensaison gut geplant werden. Bei einem eventuellen Misserfolg lässt sich die Ursache dafür schneller feststellen.

Einsetzen
Das Aussetzen der Setzlinge im Freiland ersetzt das Pikieren. Der günstigste Zeitpunkt ist am späten Nachmittag bei bedecktem Himmel. Die gepressten Wurzelballen sollten gut mit Wasser durchtränkt sein, damit der Setzling eine Reserve hat. Natürlich sollte man darauf achten, dass der Wurzelballen einen guten Kontakt mit der umgebenden Erde hat. Die Arbeit wird mit einer allgemeinen Bewässerung abgeschlossen.

Um Ihnen beim Einpflanzen der Setzlinge in die Erde zu helfen, können Sie eine Pflanzhand, ein Pflanzgerät oder eine Hacke verwenden. Es gibt auch verschiedene Modelle von Sämaschinen, die auf unserer Website erhältlich sind. Diese werden jedoch in der Regel von Profis verwendet, da sie sehr große Flächen abdecken können.

Zusätzliche Informationen

Gewicht2.750 kg

Dokumente / Blätter

Keine Dokumente

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.